< zurück zur Übersicht >

Einsatz 27 - Hilfeleistung - Gasauströmung
Datum 12.09.2020
Einsatzort Nordholz
Alarmierung per DME und Sirene
alarmierte
Einsatzkräfte
FF Dorum  , Polizei  , FF Nordholz  , FF Cappel-Neufeld  , FF Wursterheide  , DRK  , FF Langen  , ELW 1 WNK  , FF Elmlohe  , Störungsdienst Strom/Gas  
Fahrzeuge EinsatzleitwagenLöschgruppenfahrzeugTanklöschfahrzeugGerätewagen-Logistik

Einsatzbericht

Einsatz Nr. 27 alarmierte die Ortsfeuerwehr Dorum am Samstagnachmittag zu unseren Nachbarn nach Nordholz. In der Alarmierung hieß es Hilfeleistung – Gasausströmung (Dieses Alarmstichwort fällt unter die Kategorie Gefahrguteinsatz).

Bei Bauarbeiten auf einem Grundstück wurde die Gasversorgungsleitung zu einem Wohnhaus durch einen Bagger beschädigt, was zu Folge hatte, dass dort Gas ausströmen konnte.

Da sofort nach dem Unfall der Notruf gewählt wurde und das Ereignis präzise benannt werden konnte, wurde gewissen Protokollen folgend, nicht nur die jeweilige Ortsfeuerwehr, sondern auch die eigene Gefahrguteinheit der Gemeinde Wurster Nordseeküste, alarmiert.

Die alarmierte Ortsfeuerwehr aus Wursterheide übernahm die Einsatzleitung und Ersterkundung. Nach der ersten Erkundung wurden der Störungsdienst des regionalen Gasversorgers und der Einsatzleitwagen (ELW) der Ortsfeuerwehr Nordholz alarmiert. Die eingesetzten Kräfte stellten bereits den Brandschutz sicher, evakuierten Personen aus den angrenzenden Wohneinheiten und sperrten Hauptverkehrs- und Nebenstraßen großräumig für den Verkehr.

Der Einsatz war nach gut 2 Stunden für uns erledigt, so dass wir wieder ins Feuerwehr-Gerätehaus zurückverlegen und unsere Ausrüstung einsatzbereit machen konnten.

Es kam zu keinem Personen- oder größeren Sachschaden.

 

 

Der Gefahrgutzug der Gemeinde Wurster Nordseeküste setzt sich aus den Ortswehren Cappel-Neufeld (spezialisiert für Dekontamination), Dorum (spezialisierte Atemschutzgeräteträger für Gefahrguteinsätze, CSA-Träger), Nordholz mit Einsatzleitwagen (Führungsunterstützung) zusammen und übernimmt sämtliche Aufgaben und Einsätze, die sich mit biologischen,  chemischen oder atomaren Stoffen befassen. Hierzu kann ebenfalls eine sehr große Ölspur oder auch ein verunfallter Tank-Lastkraftwagen gemeint sein.

Je nach Schwere können bei solchen Einsätzen auch andere, sehr spezialisierte Komponenten der Feuerwehren aus dem Landkreis und externer Einheiten mit hinzu alarmiert werden. So unterstützten uns bei diesem Einsatz die Ortsfeuerwehren Elmlohe mit einem Sonderfahrzeug zur Messung von Gefahrstoffen auf biologischer, chemischer oder auch atomarer Basis (ABC-ErkKW). Weiterhin kam auch der Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G) sowie der Einsatzleitwagen (ELW) der Ortsfeuerwehr Langen zum Einsatz.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Einsatz-, Polizei- und Rettungskräften, dem EWE-Störungsdienst sowie bei den eingesetzten Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit. Speziell Dank richten wir an die Langener Kameraden, die uns stets zuverlässig bei unseren Gefahrguteinsätzen und auch unseren Übungs-Ausbildungseinheiten begleiten und kräftig unterstützen.

Hilfeleistung vom 12.09.2020  |  (C) Freiwillige Feuerwehr Dorum (2020)

Anstehende Termine

-

<<  November 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
30      

Kontakt

Feuerwehr Gerätehaus

Gröpelstraße 5

27639 Wurster Nordseeküste

 

Telefon 04742 - 532

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Copyright © 2018. All Rights Reserved.